Alpina Fahrradhelme – setzen Trends für Radsportler

Alpina Fahrradhelme Die Marke Alpina hat sich zu einem wahren Spezialisten für Sportartikel entwickelt. Insbesondere die Fahrradhelme werden gern von Radsportlern gewählt, bieten aber auch im Alltag den gewünschten Schutz und innovative Designs. Neben der Sicherheit wird bei Alpina auch der Komfort großgeschrieben mit individuellen Einstellungsmöglichkeiten. Der folgende Ratgeber zeigt dir die verschiedenen Helmserien und die Besonderheiten der Modelle.
Besonderheiten
  • sehr gute Qualität
  • hoher Tragekomfort
  • geringes Eigengewicht
  • Atmungsaktivität

Alpina Fahrradhelme Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Mythos, Panoma, Kinder

Alpina folgt mit seiner Produktpalette immer neuen Trends und ist Vorreiter, was Innovation und Technologien betrifft. So war es beispielsweise genau dieser Hersteller, der das erste Größenverstellsystem in einem Fahrradhelm integrierte. In erster Linie konnten Kinder den Helm besser an ihre eigene Kopfform anpassen. Bis heute bringt das Einstellungssystem sehr viel Komfort mit sich und wird von den Nutzern gelobt. Daneben überzeugt Alpina im Sortiment mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis und vielen sportlichen Designs. Dabei sind die Fahrradhelme gleichermaßen im Alltag auf dem Fahrrad oder in der City gut zu tragen. In den folgenden Abschnitten gehen wir mehr auf bestimmte Modelle, die Alpina-Technologien und besondere Eigenschaften ein.

Innovation und Technologien – Ceramic-Schalen und Ergometic-Verschluss

Alpina setzt bei der Herstellung der Fahrradhelme auf hochwertige Materialien. Die Außenschale ist bei vielen Modellen aus CERAMIC gefertigt und damit riss- und bruchfest. Die Innenschalen bestehen aus einem besonderen EPS-Hartschaum, der deutlich mehr kleine Luftlöcher aufweist. Damit ist dein Kopf bei einem Sturz mit dem Bike weicher gedämpft. Beide Schalen werden dank In-Mold Verfahren fest miteinander verschweißt und nicht nur geklebt. Manche Helme bestehen aus robustem und leichtem CARBON, wenn es auf das geringe Eigengewicht ankommt. Für einen seitlichen Aufprall sind zusätzliche Protektoren mit eingearbeitet. Angepasst werden die Helme über ein 3-stufiges System. Das Gurtschloss nennt sich Ergometic, sodass sich der Gurt nicht einfach öffnen oder verdrehen kann.

Serie Mythos 3.0 – der meistgekaufte Bikehelm von Alpina

Dieser Fahrradhelm ist ein wahrer Mythos mit der gleichnamigen Bezeichnung. Das Modell Mythos 3.0 ist bereits die dritte Generation einer erfolgreichen Serie. Es handelt sich um eine sehr sportliche Form mit sehr vielen Lufteinlässen. Dadurch bleibt das Modell auch im Sommer bei hohen Temperaturen atmungsaktiv und lässt dich einen kühlen Kopf bewahren. Gegen Fliegen und andere Insekten ist ein Sicherheitsnetz an der Front mit eingearbeitet. Daneben überzeugt der Mythos 3.0 mit seiner guten Passform. Er ist in zwei Größen wählbar von 52 bis 62 cm. Durch die Einstellungsmöglichkeiten im Inneren passt du den Helm schnell an deine Kopfform an. Über ein kleines Rad am Hinterkopf stellst du einen Ring aus Kunststoff fest. Meist handelt es sich um einen komplett geschlossenen Ring und nicht nur um einen Halbring. Damit ist ein besserer Tragekomfort gewährleistet. Auch in der dritten Generation behält der Fahrradhelm seinen modernen und sportlichen Look in unterschiedlichen Farben wie beispielsweise Neon Green-Blue, White Silver, Darksilver, Red oder Black Blue. Der Hinterkopf ist etwas tiefer gezogen für noch mehr Sicherheit. Außerdem überzeugt die Serie mit einem leichten Eigengewicht.

Alpina Ximo – Kinderhelme für kleine Köpfe

Alpina hat in Bezug auf die Kinderhelme ein ganz eigenes Motto: kleine Köpfe brauchen ganz großen Schutz. Und genau nach diesem Prinzip sind die verschiedenen Modelle entwickelt. Der Alpina-Ximo-Flash-Helm ist beispielsweise im Hinterkopfbereich tief nach unten gezogen, um auch hier vor einem Aufprall zu schützen. Daneben gibt es große Luftöffnungen mit Sicherheitsnetz für eine ausreiche Belüftung. Die flache Bauart der Kinderhelme macht sie auch für den Fahrradanhänger oder für den Kinderfahrradsitz geeignet. Reflektierende Aufkleber garantieren mehr Sichtbarkeit. Im Vergleich zu anderen Herstellern hat sich Alpina auch hier für ein LED-Licht am Helm entschieden. Es ist jedoch nicht am Verstellmechanismus weit unten am Hinterkopf angebracht, sondern deutlich höher am Helm und deutlich besser sichtbar. Verfügbar sind die Fahrradhelme in kindgerechten Designs mit Eulen, Blumen, Autos oder stilvollen Mustern.

Tipp: Den Ximo-Flash-Helm von Alpina gibt es in einer Winterversion mit einem Microfleece Winter Cap für warme Ohren während der Fahrt.

Alle Kinderhelme sind nach dem Inmold-Verfahren gefertigt. Das bedeutet: sie bestehen aus einer robusten Außenschale und einem eingeschäumten Kern im Inneren. So bieten sie noch mehr Sicherheit, als die punktuell verklebten Helme anderer Hersteller. Der Gamma-Helm lässt sich beispielsweise noch besser an die Kopfform der Kleinen anpassen. Hierbei handelt es sich um einen freigleitenden Mechanismus. Größere Kinder setzen ihre Fahrradhelme dank des Systems problemlos selbst auf und stellen sie richtig ein. Weitere Kinderhelme sind:

  • FB Junior
  • Carapax Junior
  • Ximo

Das Produktvideo zu den Kinderhelmen bekommst du hier:

Der Alpina-Panoma-Helm – ideal für die City

Wer täglich mit dem Rad unterwegs ist, kann sich auf den Panoma-Helm von Alpina verlassen. Hierbei handelt es sich um einen dynamischen Helm mit günstigem Preis. Die einfache und effektive Einstellung im Inneren passt ihn gut an deine Kopfform an. Durch die Inmold-Bauweise ist der Helm relativ leicht und dennoch vollkommen sicher. Mehrere Lüftungsöffnungen an der Front garantieren einen guten Luftstrom und halten die Temperaturen gering. Das Design ist sehr dynamisch und in verschiedenen Farben verfügbar. Außerdem profitierst du von dem kleinen Visier an der Front.

Alpina-Park-Helm – Street- und Urban-Style

Den klassischen Urbanlook bekommst du mit dem Alpina-Park-Helm. Hierbei handelt es sich um eine robuste Halbschale, die vor allem für Skater oder BMX-Fahrer interessant sein sollte. An der Front befindet sich ein Schild als kleines Visier, das sich bei Bedarf auch abnehmen lässt. Im Inneren gibt es wieder die typischen Anpassungsmöglichkeiten und Polster für einen angenehmen Tragekomfort. Der Ergomatic-Verschluss lässt sich einfach handhaben und ist auch mit nur einer Hand zu bedienen. Das macht sich vor allem praktisch, wenn Handschuhe beim Radsport getragen werden.

Sportliche Fullface-Helme – für schnelle Downhill-Action

Alpina deckt nahezu alle Bereiche im Radsport mit den Kollektionen und Modellen ab. So gibt es auch eine eigene Reihe mit Fullface-Helmen. Die Produkte sind im Inneren sehr gut gepolstert. Außerdem bieten sie bei rasanter Action umfassende Sicherheit. Der Kinnbügel ist fest mit dem Helm verbunden. Das Visier an der Oberkante lässt sich über zwei Schrauben je nach Bedarf entfernen. Mehrere Belüftungsschlitze mit Sicherheitsnetz sorgen für ein angenehmes Klima unter dem Helm und erlauben auch eine längere Tragedauer. Alpina hat darauf geachtet, dass der Helm nicht nur der EN 1078 für Radhelmen folgt, sondern auch die Skihelmnorm EN 1077 bestanden hat.

Der King Carapax ist ebenso ein Fullface-Helm. Hier ist der Kinnbügel aber je nach Gebrauch abnehmbar. So bekommst Du also einen Fahrradhelm, der im Alltag und beim Sport Einsatz findet und du brauchst dich nicht für zwei verschiedene Fahrradhelme entscheiden.

Das Sortiment von Alpina – Sportliche Helme für Kinder und Erwachsene

Du kennst nun bereits einzelne Helme und Kollektionen aus dem Sortiment von Alpina. Es gibt jedoch noch viele Einzelstücke und andere Serien, die nicht ungenannt bleiben sollen. In unserer Tabelle bekommst du nochmals einen Überblick über das Angebot des sportlichen Helmherstellers. Weitere bekannte Helme sind also:

SerieBesonderheiten
Campiglio
  • klares, modernes Design
  • geradlinige Streben
  • Twin-Shell-Konstruktion
  • sehr gute Belüftung
  • integriertes Rücklicht
  • drei verschiedene Größen wählbar
Seheos
  • Tourenhelm
  • sportlich elegantes Design
  • einfach anzupassen
  • fester und sicherer Sitz
  • in drei Größen erhältlich
  • moderne Farben
Carapax
  • Endurohelm
  • tief gezogener Hinterkopfbereich
  • markante Luftöffnungen
  • Visier in der Höhe verstellbar
  • integriertes Fliegengitter
  • Design und Innovation Award 2015
Valparola XC
  • Schlankes Design
  • für mehr Aerodynamik auf dem Rad
  • große Lüftungsöffnungen
  • auch für Gelände geeignet
  • abnehmbares Schild
  • grelle Farben
Cybrik
  • für den Alltag geeignet
  • aerodynamisches Design
  • In-Mold-Bauweise
  • sehr leicht anzupassen
  • Belüftung mit Sicherheitsnetz
Elexxion TT
  • für Triathlon geeignet
  • schnelles An- und Ausziehen
  • spitz laufendes Heck
  • aerodynamisch geformt
  • leichtes Eigengewicht
  • Belüftung mit Luftstrom
Yedon
  • Tourenhelm
  • biomorphe Form
  • sitzt sehr gut
  • leichte Bauweise
  • mit Visier an der Front
  • einfacher Verschluss
Airtime
  • Freestyle-Helm
  • gedeckte Farben
  • Oberfläche matt
  • wenig Lüftungsöffnungen
  • trotzdem angenehmes Klima im Helm
  • Polster herausnehmbar

Alpina ist ein Unternehmen, das in erster Linie mit Skihelmen und Skibrillen bekannt geworden ist. So deckt das Sortiment nicht nur den Radsport ab, sondern auch den Wintersport im großen Rahmen. Alpina setzt dabei auf innovative Brillentechnologien und bietet zusätzlich Protektoren für noch mehr Schutz auf der Skipiste mit an. Der Vorteil bei den Brillen – sie sind gut mit den Radhelmen zu kombinieren, hinterlassen keine Druckstellen und sorgen für eine angenehme Rundumsicht.

Testberichte und Kundenmeinungen

Alpina lässt die Helme regelmäßig vom TÜV Rheinland testen und einer strengen Prüfung unterziehen. Dabei wird auch die EU Norm EN 1078 mit berücksichtigt. Außerdem wurden die Helme oft von Stiftung Warentest eingeschätzt. Im Testbericht vom Mai 2017 überzeugte beispielsweise der Mythos 3.0 Fahrradhelm vor allem mit seinem großen Kopfumfang. Der Helm ist bis zu einem Umfang von 65 cm problemlos tragbar und besitzt gleichermaßen Komfort. Doch nicht nur die Prüfer, sondern auch die Kunden sind mit den Modellen zufrieden. Das einfache Aufsetzen und das angenehme Tragegefühl machen die Helme so beliebt. Daneben folgt Alpina einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Schon ab 30 bis 40 Euro bekommst du ein entsprechendes Modell. Auch der moderne Look und die Trendfarben überzeugen.

Manche Kunden beschreiben, dass sich der Kinngurt bei manchen Modellen lockert. Er muss also immer von der Länge her gut angepasst und sicher eingestellt sein. Grundsätzlich sind die Helme gut verarbeitet und auch die herausnehmbaren Polster begeistern. Sie nehmen den Schweiß während der Fahrt auf und lassen sich anschließend in der Maschine waschen. Vielen Nutzern fällt auf: die Helme von Alpina sind sehr leicht. Und dennoch bieten sie einen Rundumschutz bei einem Aufprall oder Sturz. Je nach sportlichen Einsatz erzeugen manche Modelle etwas lautere Windgeräusche. Manchmal lassen diese sich schon vermeiden, wenn du auf dem Rad eine andere Position einnimmst.

Wichtig: Nach einem Sturz darf der Alpina Fahrradhelm nicht mehr verwendet werden. Kleinste Beschädigungen mindern den Schutz beim nächsten Unfall.

Hier ist der beliebte Alpina Mythos 3.0 Helm genauer im Test:

Die vier beliebtesten Alpina Fahrradhelme – nicht nur für Sportler

Alpina Panoma – Unisex-Helm

(80 Rezensionen)
Alpina Panoma – Unisex-Helm

Besonderheiten

  • Allrounder
  • Verstellrad am Hinterkopf
  • Belüftung an der Front
  • Visier schützt vor Sonneneinstrahlung
  • modernes Design
Der Panoma Fahrradhelm von Alpina besitzt zwar ein sportliches Design, ist aber für den Alltag geeignet und ein wahrer Allrounder. Das Modell besitzt gut positionierte Belüftungsöffnungen an der Front. So tritt die Luft ein, bildet einen Luftstrom und tritt an der Rückseite wieder aus. Eine lange Tragedauer ist dir also auch bei warmen Temperaturen gesichert. Zum Schutz vor Insekten und Fremdkörpern gibt es ein Sicherheitsnetz an den Öffnungen. Die Größe passt du mittels Verstellrad am Hinterkopf genau an deine Kopfform an. Kunden loben vor allem, dass sich der Verschluss etwas seitlich befindet und dass es ein weiches Polster unter dem Kinn gibt. Allerdings kann es sein, dass sich der Gurt zu schnell wieder lockert.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Mythos 2.0 Radhelm

(84 Rezensionen)
Mythos 2.0 Radhelm

Besonderheiten

  • In-Mold Fahrradhelm
  • Visier an der Front
  • kluges Verstellsystem
  • ausreichende Belüftung
  • sportlicher Look
Der Mythos-2.0-Fahrradhelm ist die zweite Generation der beliebten Alpina-Serie. Der Helm arbeitet mit innovativen Kopfstützen im Inneren. Das bedeutet: Sie verteilen den Druck ideal und erreichen damit einen hohen Tragekomfort. Außerdem lässt sich das kleine Verstellrad an der Rückseite wesentlich besser bedienen. An der Front sind ausreichend Belüftungsöffnungen versehen. Ein hinterlegtes Schutznetz verhindert das Eindringen von Insekten oder anderen Fremdkörpern während der Fahrt mit dem Fahrrad. Außerdem gibt es ein Plus an Sicherheit im Inneren. Auch bei einem seitlichen Aufprall bist zu geschützt und der Helm zeigt sich robust bei Beschädigungen im Alltag. An der Front ist ein Visier angebracht beziehungsweise eine weiter nach vorn gezogene Kante. Sie schützt auf aufspritzendem Deck bei schnellen Fahrten und vor der direkten Sonneneinstrahlung.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Alpina Mythos 2.0 LE

(68 Rezensionen)
Alpina Mythos 2.0 LE

Besonderheiten

  • für Herren und Damen
  • gute Belüftung
  • Visier an der Front
  • innovatives Anpassungssystem
  • Unterkantenschutz
Der Alpina Mythos 2.0 LE bietet eine sehr gute Passform und auch ein einfaches Einstellungssystem im Inneren. Aus dem Grund ist er bei den Kunden besonders beliebt. Daneben gibt es moderne Designs in verschiedenen Farben. Gegen Schutz und Sonne während der Fahrt schützt ein kleines Visier an der Front. Darüber sind großzügige Lüftungsöffnungen vorgesehen, um den Helm auch bei warmen Temperaturen tragbar zu machen. Ein Sicherheitsnetz an der Front schützt vor eindringenden Insekten und Fremdkörpern. Der Kantenschutz macht den Helm bei einem seitlichen Aufprall noch stabiler. Außerdem verringern sich dadurch die Beschädigungen im täglichen Gebrauch. Einziger Nachteil laut Meinung der Kunden: der Helm besitzt an der Rückseite keine Reflektorstreifen.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Alpina-Carapax-Helm

(44 Rezensionen)
Alpina-Carapax-Helm

Besonderheiten

  • gute Belüftung
  • Kantenschutz
  • Sicherheitsnetz an der Front
  • Verstellrad am Hinterkopf
  • Farbe: Green
Für den nächsten Trail ist der Carapax-Helm von Alpina vielleicht genau das richtige Modell. Er bietet ausreichend Belüftungsöffnungen an der Front, die zusätzlich mit einem Sicherheitsnetz abgedeckt sind. Die Luft strömt in mehreren Kanälen durch den Helm und bietet dir immer einen kühlen Kopf. Auf schmutziger Strecke kommt dir das Visier zugute. Es hält aufspritzenden Dreck fern und dient bei direkter Sonneneinstrahlung. Eine wahre Besonderheit befindet sich aber im Inneren. Das Anpassungssystem sieht zwei große Kopfstützen vor. Damit ist der Helm sehr komfortabel zu tragen, selbst über einen längeren Zeitraum hinweg. Allerdings ist das Modell eher für schmale Köpfe geeignet. Ebenso bemängeln die Kunden, dass die Stirnauflage nicht durchgängig ist und der Schweiß ins Auge tropfen könnte.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Tipps und Tricks – Helm reinigen und anpassen

Mit den sportlichen Helmen von Alpina bist du mit Sicherheit nicht nur auf glattem Asphalt unterwegs. Wer auch gern abseits der Strecke fährt, sollte den Helm öfter reinigen. Hierfür genügt etwas klares warmes Wasser und ein weicher Lappen. Problemlos wischt du nicht nur die Oberflächen ab, sondern auch die Riemen. Die Polster im Innenbereich lassen sich bei vielen Modellen entnehmen und in der Waschmaschine reinigen. Zum Trocknen einfach hinlegen und nicht in den Wäschetrockner geben. Danach musst du nur aufpassen, alles wieder an den richtigen Platz zu bringen.

Wenn du dich für ein Modell entschieden hast, fehlt nur noch die richtige Größe. Alpina hat zu manchen Helmen andere Einteilungen. Prinzipiell richtet sich die Größe aber nach dem Kopfumfang in dieser Form:

HelmgrößeKopfumfang
S51 cm – 56 cm
M57 cm – 61 cm
L61 cm – 65 cm

Kinder bekommen die Fahrradhelme ab einem Kopfumfang von 45 cm bis etwa 54 cm. Die Größen sind anders angelegt, aber auch immer mit dem Kopfumfang zu vergleichen. Im Zweifelsfall entscheidest du dich für den nächst größeren Helm, da die Anpassungsoptionen im Inneren bei Alpina sehr gut sind.

Jetzt ist der Helm nur noch richtig aufzusetzen. Er sollte schon zu Beginn nicht zu viel Spiel haben. Danach bewegst du das Einstellungsrad am Hinterkopf und ziehst den Helm fest. An der Front muss er bis in die Stirn reichen und sollte gerade auf dem Kopf sitzen. Er darf nicht mehr wackeln oder sich wegdrehen lassen. Danach noch den Kinnriemen anpassen, die Clips bis unter die Ohren schieben und den Verschluss bedienen. Schon sitzt der Alpina-Helm richtig.

Die-Alpina Geschichte – seit 1980 erfolgreich

Die Geschichte von Alpina begann im Jahr 1980 auf der Sportmesse ISPO. Hier ging es hauptsächlich um Helme und Brillen für den Wintersport. Doch der Bereich für Radfahrer sollte nicht lange auf sich warten lassen. 1996 entwickelte Alpina als erstes Unternehmen das RUN-System als Größenverstellsystem für Fahrradhelme. Später folgte ein eigenes System für Kinderhelme. Da dieses System so erfolgreich wird, integriert es der Hersteller auch in die Skihelme. Die Weiterentwicklung im Jahr 2013 betrifft hauptsächlich den Rennradbereich. Dank der Conehead-Technologie verbessert das Unternehmen die Aerodynamik und erschafft ein wahres Leichtgewicht als Fahrradhelm. Heute zählt Alpina zu den marktführenden Unternehmen für Skihelme, Sportbrillen und Fahrradhelme mit Sitz in Sulzemoos bei München. Vor allem jüngere Kunden und Lifestyle-Liebhaber haben sich dieser Marke verschrieben, die mittlerweile eine Tochter der Uvex Sports Group ist.

FAQ

FrageAntwort
Wo werden Alpina-Helme produziert?
  • Die Produktion und der Sitz des Unternehmens befinden sich in Deutschland in der Nähe von München.
  • Zwei Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz wurden gegründet.
Wie hoch ist die Lebenserwartung der Helme?
  • Ein Alpina Fahrradhelm hält etwa 5 Jahre. Danach lassen die Materialien nach.
  • Am besten tauschst du den Helm nach jedem Sturz oder spätestens nach etwa 5 Jahren aus.
Was kann ich gegen Windgeräusche machen?
  • Du kannst eine andere Position auf dem Rad einnehmen.
  • Bei zu starken Windgeräuschen sitzt der Helm nicht korrekt auf deinem Kopf.
  • Korrigiere am besten die Passform.

Fazit

Alpina bietet ein umfassendes Sortiment für Radsportler und Alltagsbiker. Die Modelle zeugen von einer hochwertigen Verarbeitung und besitzen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch in verschiedenen Testberichten und bei Prüforganisationen konnten die Helme immer wieder überzeugen. So wird der beliebte Mythos-Fahrradhelm beispielsweise schon in der dritten Generation angeboten. Alle Modelle zeugen von einem modernen und recht dynamischen Design. Für den Radsport-Bereich gibt es wieder eigene Kollektionen, die mit einem leichten Gewicht und einer guten Belüftung ausgestattet sind. Der größte Vorteil der Helme ist jedoch die optimale Passform. Mit nahezu jedem Kopfumfang findest du hier bestimmt das richtige Modell für dich.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben