Cookies

Cookie-Nutzung

Fahrradbrille: schützende Grundausstattung für idealen Durchblick

Fahrradbrille Eine Fahrradbrille dient dem Schutz der Augen bei jeder Art von Radsport. Sie schützt die empfindliche Augenpartie vor UV-Strahlung, Regen und Wind sowie vor Insekten, Schmutz und Stürzen. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn du mit dem Bike hohe Geschwindigkeiten favorisierst. Aber auch für Alltagsradler und Hobbybiker gehört die Fahrradbrille zur sichernden Grundausstattung.
Besonderheiten
  • zuverlässiger Augenschutz
  • rutschfest und bequem
  • mit flexiblen Bügeln
  • individuell anpassbarer Tragekomfort

Fahrradbrillen Test & Vergleich 2019

In jeder Sportart gibt es spezifische Körperpartien, die besonders gefordert werden und dadurch einem entsprechend höheren Verletzungsrisiko ausgesetzt sind. Beim Biken gehören die empfindlichen Augen dazu. Ob du mit Rennrad, MTB und Trekking-Bike unterwegs bist, spielt keine Rolle. Bei all diesen Unternehmungen gibt es Gefahren wie Insekten, aufgewirbelter Dreck oder extreme Temperatur- und Witterungsbedingungen. Zu Letzteren zählen vor allem Sonnenlicht, Regen und Wind. Wer beispielsweise bei gutem Wetter im Sommer unterwegs ist, braucht eine spezielle Sonnenbrille für das Radfahren. Bei starkem Wind ist eine Fahrradbrille mit Windschutz der passende Begleiter. Wenn du in einer Gruppe mit Radsportlern auf Tour bist, dann weißt du wie schnell der Reifen deines Vordermannes Dreck, Schmutz oder Steinchen nach oben schleudert. In solchen Situationen schützt die Fahrradbrille deine Augen vor schlimmen Verletzungen. In jedem Fall sorgt eine Fahrradbrille für Sicherheit, Schutz und den richtigen Durchblick beim Sport.

Die Gläser sind das Wichtigste bei einer Radbrille

Eine Fahrradbrille ist in der Lage deine Augen zu schützen, weil sie spezifische Gläser besitzt. Diese sind der wichtige Mittelpunkt der Radbrille. Im Regelfall bestehen sie aus leichtem und stabilem Kunststoff. Darüber hinaus sind sie bruchfest und resistent gegen Kratzer und Stöße. Die Gläser sind die schützende Schicht zwischen deinen Augen und der Außenwelt. Gehalten werden die Schutzgläser von einem Rahmen, der bei dem ein oder anderen Hersteller individuell bestückbar ist. Das bedeutet, dass du dir verschiedene Gläser zulegen kannst, um diese ganz nach Bedarf und Anforderungen bei Training oder Trail zu wechseln. Ideal ist das, wenn beispielsweise die Sonne plötzlich durchbricht. Dann kannst du die getönten Gläser schnell einsetzen. Noch besser sind Fahrradbrillen mit selbsttönenden Gläsern, denn diese übernehmen das Tönen bei verändernden Lichtverhältnissen selbst – ohne dein Zutun.

Mehr Halt und individuelle Anpassung dank der flexiblen Bügel

Eine Fahrradbrille sollte jederzeit bequem und rutschfest auf der Nase sitzen. Dafür benötigst du flexible Bügel, welche individuell an deine Anatomie anpassbar sein sollten. Sie bestehen meist aus einem weichen Material und besitzen am Ende entweder eine Gummierung oder sie bestehen aus Silikon. Die Enden der Brillenbügel wirken rutschhemmend, damit die Sportbrille nicht bei der erstbesten Gelegenheit von deiner Nase rutscht. Im Regelfall lässt sich das Bügelende individuell und unkompliziert verformen, damit du das jeweilige Modell an deinen Kopf anpassen kannst.

In Online-Shops oder beim Fachhändler für Bikes vor Ort kaufen

Du kannst den spezifischen Augenschutz für den Radsport sowohl bei bekannten Marken online oder bei einem Fachhändler für Bikes kaufen. Ratsam für Anfänger ist der Einkauf beim Händler, weil die Größe der Brille genau auf das Gesicht abgestimmt sein muss. Grund dafür ist, dass ein zu kleines Modell deine Sicht einschränkt – oder schlimmer noch – nicht ausreichend Schutz an den Seiten bietet. Besonders beliebt sind Fahrradbrillen von uvex, alpina oder Oakley. Diese Hersteller sind Experten, wenn es um die schützenden Accessoires geht.

Hinweis: Die Fahrradbrille ist neben der Bekleidung wie Hosen und Shirts für Damen und Herren das wichtigste Accessoire beim Radsport. Hochwertige Schuhe und passende Handschuhe zählen ebenfalls in diese Kategorie.

Vor- und Nachteile von Fahrradbrillen

VorteileNachteile
  • bietet umfangreichen Schutz für die empfindliche Augenpartie
  • mit Tönung ideal bei starker Sonneneinstrahlung
  • sorgt für uneingeschränkten Durchblick
  • austauschbare Modelle sind individuell anpassbar
  • aus robustem, bruchsicherem und leichtem Material
  • angenehm und bequem tragbar
  • Qualität kostet
  • ungeprüfte Materialqualität kann Weichmacher enthalten (gesundheitsschädlich)
  • Sehstärke mit „Optikadapter“ oder speziellen Brillen möglich

Welche Fahrradbrillen gibt es – selbsttönend, klar, winddicht, mit Sehstärke & Extras

Die Fahrradbrille kommt beim Radsport zum Einsatz. Allerdings kann sie auch im Alltag oder auf dem Weg zur Arbeit sehr nützlich sein. Begründet wird das durch ihre vielseitigen Features und Ausführungen, die du im Folgenden näher kennenlernst.

Selbsttönende, getönte, verspiegelte oder klare Gläser

Bei den Gläsern deiner Fahrradbrille gibt es einige Unterschiede. Eine klare Fahrradbrille, auch als „clear“ bezeichnet, besitzt beispielsweise überhaupt keine Tönung. Dieses Modell bietet dir keinen Schutz vor der Sonne, sondern sorgt lediglich dafür, dass Schmutz, Insekten & Co. abgehalten werden. Matte oder getönte Varianten sind in der Regel in Schwarz oder Braun erhältlich und besitzen die niedrigste Durchlässigkeit für Licht. Diese Fahrradbrillen schützen deine Augen vor starker UV-Strahlung und filtern das helle Sonnenlicht.
Besteht deine Strecke jedoch aus hellen und dunklen Teilabschnitten – beispielsweise in Form von Tunneln oder Unterführungen – ist dieses Modell nicht gut geeignet. Besser sind selbsttönende Gläser. Mit diesen genießt du bei hellen und dunklen Lichtverhältnissen den ungehinderten Durchblick. Sie reagieren dank der hochwertigen Technologie von selbst auf UV-Einstrahlung und dunkler werdende Verhältnisse. Verspiegelungen haben oft ästhetische Hintergründe. Durch ein verspiegeltes Glas hat der Träger eine uneingeschränkte Sicht, aber dein Gesprächspartner weiß nicht, wohin du schaust.

Hinweis: Mit kontrastverstärkenden Gläsern ist die Fahrradbrille im Stande das komplette Lichtspektrum zu jeder Tageszeit zu optimieren. Das bedeutet, dass Farben, die deine Sicht begünstigen, betont und andere, die zu einem verschlechterten Durchblick beitragen, reduziert werden. Dadurch profitierst du von einem kontrastverbesserten Sichtbild.

Fahrradbrillen mit Windschutz

Eine winddichte Fahrradbrille zeichnet sich durch einen speziellen Rahmen und eine enge Passform aus. Den zuverlässigen Windschutz bekommst du durch große Gläser und ergonomisch verarbeitete Schnitte, die sich an dein Gesicht schmiegen. Achte darauf, dass die Brillengläser weit nach hinten gezogen sind. So stellst du sicher, dass selbst starker Wind nicht an deine empfindliche Augenpartie gelangt und diese auskühlt. Winddichte Modelle sind übrigens ebenfalls im Winter ideal, um deine Augen vor eisiger Zugluft zu bewahren.

Die spezielle Fahrradbrille mit Sehstärke

Wenn du im Alltag eine Brille trägst, benötigst du ein spezielles Modell mit Sehstärke. Andernfalls bist du nicht sicher unterwegs. Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten deine Fahrradbrille mit deiner benötigen Sehstärke auszustatten. Bei manchen Modellen ist es möglich hinter den ausgesuchten Gläsern mit Tönung, Beschichtung oder Windschutz ein weiteres Glas mit deinen individuellen Dioptrien-Werten zu integrieren. Am besten lässt du dies beim Optiker machen. Brillen, die dafür geeignet sind, haben häufig einen sogenannten Optikadapter. Auch das Tragen einer Fahrradbrille über der Brille funktioniert. Jedenfalls, wenn du dich an Hersteller wie uvex hältst und speziell dafür geeignete Modelle kaufst.

Goggles fürs Mountainbike

Alle Radsportler, die leidenschaftlich gern mit dem Mountainbike im Gelände unterwegs sind, brauchen eine Fahrradbrille, die sich dem adrenalinreichen Biken anpasst. Empfehlenswert sind sogenannte Goggles. Diese Accessoires sind extra für extreme Radsportarten gefertigt, bieten einen erhöhten Schutz vor Schmutz und Ästen und sind dank Polsterungen aus Schaumstoff angenehm tragbar. Übrigens liegen diese Modelle sehr eng an deinem Gesicht an und transportieren entstehenden Schweiß von deiner Haut zuverlässig ab.

Besondere Extras und Features von Fahrradbrillen

Einige Varianten haben spezifische Extras und besondere Funktionen, die sich je nach Einsatzweck als sehr hilfreich erweisen. Wenn du beispielsweise unterwegs vermeiden willst, dass deine Gläser beschlagen, sind eine Anti-Fog-Beschichtung oder auch Belüftungsösen die perfekten Ausstattungsmerkmale für deine Fahrradbrille. Beide Features sorgen nämlich für freie Sicht, weil sie verhindern, dass die Brille von innen oder außen beschlägt.
In der Regel sind die Kunststoffgläser schon sehr robust. Wer jedoch noch stabilere und resistentere Varianten bevorzugt, der braucht eine sogenannte „Anti-Scratch“-Beschichtung. Diese sorgt dafür, dass die Gläser deutlich widerstandsfähiger sind und Kratzer kaum eine Chance haben. Planst du eine Tour quer durch Berge, Seen, über Schotter und auf Straßen – beispielsweise entlang einer wild zerklüfteten Küste – empfehlen wir dir polarisierende Gläser. Diese filtern extreme Reflexionen von glatten sowie spiegelnden Oberflächen, so dass sie dich nicht irritieren. Manche Modelle kannst du sogar mit deinem Helm kombinieren, wodurch du noch besseren Tragekomfort genießt. Für solche spezifischen Features müssen Helm- und Brillenhersteller allerdings im kompatibel sein. Ideal passen die Produkte zusammen, wenn sie vom selben Hersteller kommen. Doch ein MUSS ist das nicht. Es ist auch möglich, Helm und Brille unterschiedlicher Anbieter miteinander zu kombinieren.

Hinweis: Wer unsicher ist, welches Modell am besten zu den eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen passt, der schaut einfach mal in einem Fahrradbrillen Test eines unabhängigen Portals nach. Hier bekommst du die Antworten auf deine Fragen und kannst herausfinden, welches das beste Modell für deine Zwecke ist.

Form und Größe von Fahrradbrillen: egal ob für Damen, Herren oder Kinder

Form und Größe der Fahrradbrille sind auf den eigenen Kopfumfang abzustimmen. Zudem spielt die Gesichtsform eine übergeordnete Rolle. Die Brille muss stets ein gutes Sichtfeld gewährleisten und gleichzeitig alle Schutzfunktionen erfüllen. Aus diesem Grund bieten Marken und Hersteller ihre Accessoires häufig in unterschiedlichen Größen an. „XS“ oder „S“ stehen dabei in der Regel für einen kleineren Kopfumfang und ein schmales Gesicht. Wenn die Brille beim Tragen drückt oder dich einengt, ist sie beispielsweise nicht für dich geeignet. Ist das Gestell allerdings zu breit, garantiert sie nicht ausreichend Schutz vor Wind, Dreck und Insekten oder rutscht ständig von der Nase. Empfehlenswert sind daher Varianten mit verformbaren und gummierten Nasenauflagen. Diese lassen sich an unterschiedlich breite Nasenflügel hervorragend anpassen. Gleiches gilt für die Bügel.

Fahrradbrillen für Kinder häufig in „One Size“-Größen

Fahrradbrillen für Kinder sind bei allen Herstellern als genau solche gekennzeichnet. Bei uvex heißen sie beispielsweise „Kids Sportstyle“, sodass gleich ersichtlich ist, dass sie für einen viel kleineren Kopfumfang geeignet sind. Häufig kommen diese kleinen Modelle in einer „One Size“-Größe daher. Ratsam ist daher die Beratung in einem Fachgeschäft, damit die Kids rundum geschützt sind.

Hinweis: Farblich hast du eine große Auswahl. Sowohl Kinder als auch Erwachsene bekommen von leuchtenden Nuancen wie Orange, Yellow und Red bis hin zu dezenteren Modellen in Blue, White, Silver oder Green individuelle Designs geboten. Übrigens kannst du dich ebenso bei deinen Gläsern für unterschiedliche Farben entscheiden. Allerdings gilt es dabei zu bedenken, dass die Tönungen einen Einfluss auf deine Wahrnehmung haben und den Kontrast der Objekte in der Umgebung verändern.

Kaufkriterien für Fahrradbrillen – Verwendung, Komfort und Schutz

Bei der Qualität deiner neuen Fahrradbrille solltest du keine Kompromisse machen. Immerhin schützt das Accessoire eine sehr empfindliche Partie deines Gesichts. Deshalb lassen sich manche Produkte direkt bei der Auswahl von der Liste streichen. Welche Kriterien dabei wichtig sind, stellen wir dir in der nachfolgenden Tabelle genauer vor:

KriteriumHinweis
Verwendungszweck
  • klassische Fahrradbrillen für Alltag und Freizeit
  • selbsttönende Sportbrillen für Trails und Touren
  • Goggles für MTB und Training
Tragekomfort
  • Passform muss zu Kopfform, -umfang und Gesicht passen
  • einstellbare Bügel und Nasenpads bieten individuellen Komfort
  • Belüftungsösen oder -schlitze sorgen für Atmungsaktivität (wichtig bei schweißtreibenden Touren)
Schutz
  • austauschbare oder selbsttönende Gläser decken alle Eventualitäten ab
  • winddichte Gestelle schützen vor Zugluft
  • Anti-Fog für klare Durchsicht
  • Anti-Scratch für mehr Widerstandskraft
  • spezifische Schutzstufen beachten (0-20 Prozent ist die niedrigste, 92-98 Prozent die höchste)

Die bekanntesten Fahrradbrillen-Hersteller: uvex, alpina und Oakley

Fahrradbrillen sind generell im Bike-Bedarf der Hersteller zu bekommen. Wer also grundsätzlich sportliches Zubehör für das Fahrrad im Angebot hat, wird mit Sicherheit auch die ein oder andere Sportbrille führen. Auf eine hochwertige Qualität solltest du bei diesem Accessoire grundsätzlich achten. Zu den beliebtesten Herstellern gehören uvex, alpine und Oakley. Die folgende Tabelle skizziert kurz die Besonderheiten der Firmen in Bezug auf Fahrradbrillen.

HerstellerBesonderheit
Uvex Logo
  • produziert und vertreibt Produkte zum Schutz bei Sport, Freizeit und Beruf
  • passend zu Radhelmen
  • hochwertiger Wind- und Sonnenschutz
  • in vielen Farben für Damen, Herren und Kinder
  • Fahrradbrillen und Goggles im Angebot
  • vereinen Technologie und Design
  • für alle Bedingungen gut ausgerüstet
  • Scheiben passen sich automatisch in 0,1 Sekunden an verändernde Verhältnisse an
  • kein Beschlagen durch spezielle Technik
  • Leichtgewichte mit starker Performance
Alpina Fahrradhelme
  • Hersteller für Helme, Eyewear und Protektoren
  • Brillen für höchste Ansprüche
  • hochwertige Scheiben und hochfunktionelle Technologien
  • für Sommer und Winter
  • angepasster Schutz mit Sport- oder Sonnenbrillen
  • flexible Rahmen
  • stark gewölbte Scheiben schützen vor Zugluft und Kälte
  • kein Beschlagen
  • einfacher Austausch von Wechselscheiben
  • aus bestimmtem Material für individuell anpassbare Brille
Oakley
  • entwirft Sonnen-, Vollsichtbrillen, Sportbekleidung, Uhren und Zubehör
  • viele verschiedene Farben
  • für unterschiedliche Sportarten geeignet
  • mit speziellen Technologien für optimierten Sehkomfort
  • werden Ansprüchen von Hochleistungssportlern gerecht
  • hoher Blendschutz bei klarer Sicht
  • mit geprüftem Aufprallschutz
  • zuverlässiger UV-Schutz
  • Gleitsichtgläser für Brillenträger für uneingeschränkte, sportliche Leistung

Neben diesen drei bekannten Herstellern haben sich auch andere Marken und Anbieter mit zuverlässigen Fahrradbrillen bewährt. Es sind alle Preisstufen von niedrig bis hoch vertreten. Je nach Eigenschaften und Verwendungszweck der Brille diese recht teuer werden.
Weitere etablierte Hersteller sind zum Beispiel diese:

  • Alpland
  • Snatch
  • Wolfbike
  • Vilisun
  • Adidas

Die 4 beliebtesten Fahrradbrillen

uvex Sonnenbrille für den kleinen Geldbeutel

( Rezensionen)
uvex Sonnenbrille für den kleinen Geldbeutel

Besonderheiten

  • mit verspiegelten Scheiben
  • mit Soft-Bügeln für dauerhaften Halt
  • UVA-, UVB- und UVC-Schutz
  • in vielen verschiedenen Farben erhältlich
Mit dieser Sonnenbrille von uvex bekommst du einen zuverlässigen Begleiter beim Radsport zum kleinen Preis. Trotz günstigem Anschaffungspreis hat die Brille 100 Prozent UVA-, UVB- und UVC-Schutz sowie viele praktische Features zu bieten. Unter anderem kannst du die Soft-Bügel an deine Anatomie anpassen. Darüber hinaus ist die Scheibe verspiegelt. Es handelt sich um eine Multisportbrille mit extragroßen Scheiben, sodass du immer optimal geschützt bist. Der ergonomische Rahmen sorgt für einen hohen und angenehmen Tragekomfort – ohne störende Zugluft. Die Meinungen im Kundenlager sind bunt gemischt. Negativ scheint die Materialqualität, während andere die Brille bereits jahrelang im Einsatz haben und darauf schwören.
Amazon.de
11,93
inkl 19% MwSt

Vilisun Radbrille für verschiedene Sportarten

( Rezensionen)
Vilisun Radbrille für verschiedene Sportarten

Besonderheiten

  • mit UV-Schutz
  • 5 Wechselgläser
  • für Outdoor-Aktivitäten von Radfahren bis Kletten
  • leichtes und weiches Material für hohen Komfort
Ob Radfahren, Laufen, Klettern oder Wandern – mit dieser polarisierten Sportbrille von Vilisun kannst du viele Outdoor-Abenteuer mit hohem Schutz erleben. Grund dafür sind vor allem die 5 Wechselgläser. Diese sorgen dafür, dass du für alle Eventualitäten gewappnet bist. Zudem ist die Brille individuell einstellbar, die weichen Nasenpads passen sich problemlos an. Ein praktisches Extra für Brillenträger ist die Möglichkeit im Inneren Kurzsichtgläser in den Rahmen einzusetzen. Grundsätzlich sind die bisherigen Nutzer von diesem Modell überzeugt. Ein Minuspunkt ist angeblich der Eigengeruch der Brille, der nach ein wenig Belüftung aber verfliegt.
Amazon.de
15,99
inkl 19% MwSt

uvex Bügelbrille mit großem Sichtfeld

( Rezensionen)
uvex Bügelbrille mit großem Sichtfeld

Besonderheiten

  • rahmenlose Schutzbrille
  • mit sehr großem Sichtfeld
  • beschlagfrei und kratzfest
Wenn du einen zuverlässigen und schützenden Klassiker ohne Rahmen suchst, dann ist die Bügelbrille mit großem Sichtfeld von uvex empfehlenswert. Dieses Modell besitzt kratzfeste und beschlagfreie Trageeigenschaften. Darüber hinaus bescheinigen die Kunden ihr eine gute Eignung fürs Radfahren. Sie hält den Fahrtwind und kleine Insekten zuverlässig ab. Dabei genießt du auf dem Rad eine glasklare Sicht. Ob auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit, diese Schutzbrille begleitet dich zuverlässig.
Amazon.de
16,49
inkl 19% MwSt

uvex Sportbrille mit Wechselscheiben

( Rezensionen)
uvex Sportbrille mit Wechselscheiben

Besonderheiten

  • mit Wechselscheibentechnologie
  • druckfreier Tagekomfort
  • individuell verformbare Softbügel für hohen Tragekomfort
  • mit UVA-, UVA- und UVA-Schutz
Dank der praktischen und hochwertigen Wechselscheibentechnologien hast du mit dieser Sportbrille von uvex immer eine passende Scheibe dabei. Unkompliziert kannst du bei launischer Witterung einfach anhalten und sie austauschen. Dabei genießt du on Top einen druckfreien Tragekomfort, der nicht zuletzt durch die individuell verformbaren Softbügel gewährleistet ist. Damit deine Augen vor der schädigenden Sonneneinstrahlung geschützt sind, besitzt die Brille einen zuverlässigen UV-Schutz. Dennoch lassen sich gemischte Bewertungen im Kundenlager feststellen. Während die Wechselscheibentechnologie als äußerst positiv empfunden wird, scheint die Größe der Gläser nicht für jeden Geschmack oder Einsatzzweck wie beispielsweise Rennradfahren geeignet zu sein.
Amazon.de
27,13
inkl 19% MwSt

Pflege & Lagerung – nie mit Bekleidung oder ungeeigneten Tüchern reinigen

Der wichtigste Pflegehinweis ist auf jeden Fall, dass du die Fahrradbrille niemals an deinem Pullover oder mit einem alten Tuch reinigen solltest. Zum Säubern der Gläser verwendest du am besten ein speziell dafür geeignetes Brillenputztuch aus Microfaser. So bekommst du alle Verunreinigungen ziemlich gut weg. Bei fettigen Flecken oder undefinierbaren Rückständen kannst du auf lauwarmes Wasser und ein wenig Spüli zurückgreifen. Dadurch wird die Fahrradbrille wieder optimal sauber und beschert dir klare Sicht.

Spezielle Pflege für beschichtete Gläser

Hast du dich für eine Fahrradbrille mit Anti-Fog-Beschichtung entschieden, brauchst du eine spezielle Pflegelösung. Nach einer gewissen Zeit nutzt sich die Beschichtung nämlich leicht ab. Die passenden Pflegemittel dienen dazu, den Schutz zu erneuern und so die Funktion dauerhaft aufrecht zu erhalten.

Lagerung der Fahrradbrille – am besten immer im Etui

Es ist keine Seltenheit, dass Radsportler oder Biker die Fahrradbrille bei Nichtgebrauch ins T-Shirt oder einfach in die Taschen stecken. Das ist nicht der geeignete Aufbewahrungsort für das hochwertige Radsport-Equipment. Am besten lagerst du sie ausnahmslos im dafür vorgesehenen Etui, wenn du sie gerade nicht auf der Nase hast. Da ist sie sicher geschützt und bestens aufbewahrt bis zum nächsten Road-Trip.

Fazit

Wenn du mit deinem Rennrad, dem MTB oder dem klassischen Freizeitrad unterwegs bist, darf es an richtiger Ausrüstung nicht fehlen. Während du bei deinem Bike viel Wert auf Beleuchtung, Reifen und Bremsen legst, solltest du dein Equipment ebenfalls so wählen, dass es dich durchweg gut schützt und sicher ans Ziel bringt. Aus diesem Grund gehört die Fahrradbrille stets auf deine Nase, wenn du an der frischen Luft auf zwei Rädern über Stock und Stein radelst. Sie schützt deine empfindliche Augenpartie zuverlässig vor launischem Wetter, Schmutz, Steinen und Insekten.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben