Cookies

Cookie-Nutzung

Fahrradsattelbezug: für mehr Komfort beim Radfahren

Fahrradsattelbezug Pedale, Lenker und Sattel sind die drei wichtigsten Fahrradteile. Der Sattel ist das Bindeglied zwischen dem Bike und dir. Aus diesem Grund sollte dieser möglichst bequem sein. Umsetzbar ist das beispielsweise mit einem praktischen Fahrradsattelbezug. Dieser sorgt für ein Plus an Komfort und Funktionalität. Was das heißt, erfährst du im folgenden Ratgeber.
Besonderheiten
  • bequem und komfortabel
  • flexibel und individuell
  • schnell zu befestigen
  • platzsparend zu verstauen

Fahrradsattelbezüge Test & Vergleich 2021

Fahrradfahren ist ein Sport, der nicht nur ausgesprochen gut für Ausdauer, Herz-Kreislauf-System und Gelenke ist, sondern auch dazu verleitet neue Gegenden kennenzulernen. Auf zwei Rädern lassen sich Landschaften umso besser erkunden und gleichzeitig betätigst du dich sportlich.

Außerdem ist das Fahrrad eine umweltfreundliche Alternative zum Auto und bietet sich vor allem für Berufstätige an, die in der Stadt wohnen und arbeiten. Daher solltest du es auf all deinen Reisen mit dem Rad besonders bequem haben. Unterstützung bekommst du von einem komfortablen Fahrradsattelbezug. Hierbei handelt es sich um einen klassischen Bezug, der auf den Fahrradsattel gehört. Er hat verschiedene Funktionen und ist sowohl für Kinder als auch für Damen und Herren in einer entsprechenden optischen Ausführung verfügbar. Ob farbenfroh, klassisch in Schwarz oder individuell bedruckt, die Möglichkeiten sind vielseitig. Wichtiger als die Farbe sind jedoch die praktischen Eigenschaften, die eine Tour auf dem Rad mit mehr Komfort und Flexibilität ausstatten.

Die Montage: einfach zu befestigen und entfernen

Um einen Sattelüberzug auf dem Sitz zu befestigen, musst du ihn einfach nur darüber stülpen. Im Regelfall ist er mit einem innenliegenden Gummizug gearbeitet. Dieser lässt sich je nach Sattelgröße dehnen, sodass er problemlos über den Fahrradsitz gezogen werden kann. Gleiches gilt natürlich für das Entfernen des Sattelüberzugs, da du ihn einfach nur abstreifen musst. Vorteilhaft ist außerdem die platzsparende Größe, denn so kannst du ihn einfach in die Jackentasche stecken oder ohne spürbares Gewicht im Rucksack verstauen. Inzwischen sind auch andere Befestigungsmechanismen beliebt, weshalb manche Modelle mit einem flexiblen Kordelzug für noch stabileren Halt am Rad sorgen.

Hinweise: Beachte, dass es sehr viele unterschiedliche Sattelformen und -größen gibt. Bei einem Rennrad ist der Sitz beispielsweise viel schmaler als bei einem Holland-Bike. Dementsprechend variieren ebenso Form und Größe der Überzüge. Wahlweise kannst du dich für ein Universal-Modell entscheiden. Dieses ist für verschiedene Sattelformen passend.

Einsatzbereich: funktional und praktisch bei allen Gegebenheiten

Ob Regen, Sonne oder Wind, als echter Radsport-Fan stellen die unterschiedlichen Wetterbedingungen für dich kein Problem dar – solange dein Zweirad diese Eventualitäten mitmacht. Um das zu gewährleisten, ist ein funktionaler Sattelschutz umso wichtiger. Für Vielfahrer ist es empfehlenswert auf ein Modell zurückzugreifen, dass beispielsweise mit Pads aus Gel ausgestattet ist. Diese Gel-Einlagen verbessern den Sitzkomfort und sie behalten über einen langen Zeitraum ihr polsternden Eigenschaften. Ob beim Sport oder bei einer mehrtägigen Fahrradtour, Gel-Pads zahlen sich aus. Denn sie sorgen dafür, dass du ohne einen schmerzenden Po vom Bike steigst und am nächsten Tag wieder aufsteigst. Mit einem Sattelüberzug ist es außerdem möglich das Bike bei Regen direkt vor der Tür abzustellen – ohne, dass du dir Sorgen über einen nassen Sattel machen musst. Dafür gibt es Modelle, die nicht nur für einen hohen Sitzkomfort zuständig sind, sondern darüber hinaus als Regenschutz fungieren. Ein wasserdichter Fahrradsattelbezug garantiert einen trocknen Fahrradsitz bei jedem Wetter.

Eine große Modellvielfalt: für Klein und Groß

Für Kinder und Erwachsene gibt viele unterschiedlich designte Sattelüberzüge, so dass es für nahezu jeden Geschmack ein optisch passendes Modell gibt. Wenn du es individueller magst, kannst du den Fahrradsattelbezug bedrucken lassen. Du kannst dich für ein besonderes Logo oder Motiv entscheiden oder fantasievolle Individualdesigns gestalten. Darüber hinaus gibt es spannende Wendemotive, die gleich zwei verschiedene Styles bieten, zum Beispiel mit einer knallbunten und einer dezenten Seite mit deinen Initialen. Wer ein Modell für Kinder sucht, wählt aus einer großen Vielfalt unterschiedlicher Marken und Produkte. Besonders beliebt sind witzige Motive auf Fahrradsattelbezügen, die on Top mit praktischer Funktionalität glänzen.

Hinweis: Ein neuer Fahrradsattelbezug ist im Stande einen alten, ramponierten Sitz zu verstecken. Zudem schenkt er dem Bike einen neuen Blickfang, der auf jeden Fall besser aussieht als das abgenutzte Original.

Die Vor- und Nachteile zusammengefasst

VorteileNachteile
  • schnell und unkompliziert anzubringen ohne zusätzliches Zubehör
  • bietet hohen Komfort
  • große Modellvielfalt für Kinder und Erwachsene
  • pflegeleicht und langlebig
  • kompakt und problemlos verstaubar
  • schützen den darunterliegenden Sattel vor Witterung und Verschleiß
  • minderwertig verarbeitete Modelle sind nicht dauerhaft haltbar
  • nicht alle Überzüge passen auf jeden Sattel
  • nicht jedes Material langlebig und wetterfest

Diese Fahrradsattelbezüge gibt es – gepolstert, wasserdicht & warm

In diesem Abschnitt erfährst du, welche verschiedenen Features ein Fahrradsattelbezug haben kann. Es gibt nämlich spezielle Varianten, die sich für den Winter eignen und Modelle, die ideal für launische Wettergegebenheiten sind.

Langes Sitzen bitte nur mit gepolstertem Sattel

Bei einer langen Tour sind nicht nur Kleidung und Schuhe ausschlaggebend, um schmerzfrei ans Ziel zu gelangen. Zubehör und Equipment müssen ebenso stimmig und an die Gegebenheiten angepasst sein. Wenn du eine lange Tour über mehrere Tage planst, ist es ratsam sich für einen gepolsterten Sitz oder ein Modell mit angenehmen Gel-Pads zu entscheiden. Diese versprechen bei langem Sitzen gleichbleibend hohen Komfort. Normalerweise kannst du die Fahrradsattelbezüge einfach über den vorhandenen Sitz ziehen und so anpassen, dass du gut darauf sitzt. Manchmal sind gepolsterte Modelle und Varianten mit Gel-Einlagen nicht zum Überziehen, sondern zur festen Montage gedacht. Mit der passenden Anleitung ist das allerdings schnell erledigt. Die gepolsterten Bezüge sind hervorragend für Fahrradfahrer geeignet, die bisher auf lange Strecken verzichteten, um einem schmerzenden Po und Rücken aus dem Weg zu gehen. Mit dem richtigen Bezug ist es möglich druckempfindliche Partien des Körpers dauerhaft zu entlasten, insbesondere dann, wenn sich das Sattelkissen den körperlichen Gegebenheiten perfekt anpasst.

Schützend bei Nässe und Feuchtigkeit

Nicht jeder Bike-Liebhaber ist gleichzeitig ein Freund von Schlechtwettertagen. Ein nicht ausreichend ausgerüstetes Rad ist heutzutage allerdings keine Ausrede mehr, um an Regentagen zu pausieren. Der wasserdichte Fahrradsattelbezug dient als Regenschutz und leistet in diesem Bereich gute Arbeit, sodass Radler bei Regen, Wind und Wetter eine Tour starten können. Die wasserabweisenden Bezüge sorgen nicht nur dafür, dass der Sattel unten drunter geschützt bleibt. Zudem nehmen sie selbst keine Feuchtigkeit auf. Dadurch hast du dauerhaft einen trocknen Sattel. Bei Bedarf kannst du das Bike sogar im Regen vor dem Haus schnell anschließen und dich unterstellen, denn solange dein Regenschutz auf dem Sattel thront, kannst du nach dem Schauer problemlos weiterfahren.

Warm und bequem in der kalten Jahreszeit

Radfahrer, die einen Fahrradsattelbezug für den Winter suchen, sind mit einem Modell aus Fell gut beraten. Je nach Material sind sie sehr weich und gemütlich. Ein Fahrradsattelbezug aus Lammfell ist warm, strapazierfähig und so richtig kuschelig. Ob für den Weg zur Arbeit oder auf längeren Touren, im Winter gibt es keine bequemere Unterlage. Manche eignen sich auch für den Sommer, da sie zwar wärmend wirken, aber dich nicht zum Schwitzen bringen.

Hinweis: Wer sich dafür interessiert einen Fahrradsattelbezug zu nähen, sollte in jedem Fall auf geeignetes Material zurückgreifen. Zudem empfiehlt es sich, eine Näh-Anleitung des Fahrradzubehörs zu nutzen.

Anbei findest du ein Video mit einer passenden Nähanleitung, wie du einen Schutzbezug für den Sattel aus einem einfachen Wachstuch nähst:

Die verschiedenen Materialien und Größen

Fahrradsattelbezug aus Fell

Die Auswahl eines Fell-Fahrradsattelbezugs reicht von speziellem Kunstfell bis hin zu hochwertigem Lammfell. Gerne kombinieren die Anbieter die Eigenschaften der verschiedenen Arten, um einen Bezug möglichst strapazierfähig zu machen. So ist es oft der Fall, dass ein Modell aus Lammfell zusätzlich mit einer Umrandung aus Kunstfell wie Webpelz gearbeitet ist. Diese ist meistens elastisch, um den Überzeug problemlos auf den Sattel zu spannen. Die Fellbezüge sind angenehm warm im Winter und atmungsaktiv im Sommer. Zu keiner Jahreszeit kommst du mit diesen Modellen ins Schwitzen. Zudem sind sie ideal bei 30°C waschbar, besitzen aber ebenso strapazierfähige und schmutzabweisende Eigenschaften. Fellbezüge verhindern auf längeren Touren außerdem wundgescheuerte Körperpartien. Beliebt sind auch Fahrradsattelbezüge aus Baumwolle. Diese ist normalerweise mit einer speziellen Beschichtung gefertigt, um möglichst lange zu halten.

Fahrradsattelbezug aus Nylon, PVC oder Polyester

Vorteilhaft an diesen Materialien ist, dass sie eigentlich immer wasserabweisende Eigenschaften aufweisen. Dadurch schützen sie den Fahrradsitz sehr zuverlässig vor Nässe und Feuchtigkeit. Allerdings sind Schmutz oder Staub ebenso einfach fernzuhalten oder abzuwischen. Im Regelfall ist das Material vergleichsweise dünn und durch wasserdichte Nähte verbunden. Außerdem sind Nylon, PVC oder Polyester häufig als Universal-Varianten zu haben, so dass sie zu vielen verschiedenen Sattelformen passen. Das ist ein Vorteil, weil du so vorher nicht recherchieren musst, ob der Überzug zu deinem Rad passt.

Gepolsterte und/ oder mit Gel Einlagen gefütterte Überzüge

Sowohl die Sattelbezüge mit Polsterung als auch die mit einem oder zwei Gel-Pads bestehen im Obermaterial aus Nylon oder Polyester. Dennoch heben sie sich von den oben genannten klassischen, sehr dünnen Regenüberzügen ab. Das Material ist um ein Vielfaches dicker und verspricht daher einen zusätzlichen Sitzkomfort.

Hinweis: Eine gute Möglichkeit, um hohen Komfort mit zuverlässigem Schutz zu verbinden, ist die Kombination aus unterschiedlichen Produktarten. Während der gepolsterte oder mit Lammfell bezogene Sitz angenehme Bequemlichkeit beim Fahren spendiert, sorgt der PVC-Überzug für zuverlässigen Regenschutz.

Die richtige Größe für dein Bike

Für jeden Fahrradsattel gibt es einen passenden Bezug. Grundsätzlich sind beim Hersteller alle wichtigen Informationen zur Größe zu finden. Handelt es sich um ein Universal-Modell passt es auf fast jeden Sattel. Wenn du nach einem Fahrradsattelbezug für Kinder suchst, solltest du in der Recherche in die Tiefe gehen und speziell auf Kennzeichnung wie „kindergeeignet“ achten. Da der Fahrradsitz bei kleinen Kinderfahrrädern natürlich viel kleiner ist, muss auch der Schutz dementsprechend kleiner geschnitten sein.

Kaufkriterien für Sattelbezüge – wasserdicht und komfortabel

KriteriumHinweise
Material
  • wasserabweisend
  • dick
  • hochwertiges Material
  • gut verarbeitet
  • zuverlässig
  • schmutz- und staubabweisend
  • atmungsaktiv
  • weich mit flach verarbeiteten Nähten
Verwendungszweck
  • für lange Touren mit Polsterung und/ oder Gel-Kissen
  • für Regenwetter mit wasserdichten Eigenschaften
  • für Winter mit wärmendem Fellbezug
  • als Schutz für den Fahrradsattel
Besonderheiten
  • platzsparend verstaubar dank kompakter Größe
  • kein Werkzeug für die Montage nötig

Die wichtigsten Fahrradsattelbezug-Hersteller

HerstellerBesonderheiten
Zacro
  • gepolsterte Modelle für lange Routen geeignet
  • einfache Montage
  • für Männer, Frauen und Kinder
  • wasser- und staubdichter Bezug inklusive
  • Gel-Überzüge für In- und Outdoor-Fahrräder geeignet
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
Pearl
  • wasserdichtes Material
  • wasserdichte Nähte
  • Universal-Bezug, passend für die meisten Sattelformen
  • mit praktischem Gummizug für individuelle Anpassung
  • einfach zum Drüberziehen
  • leicht abwischbar
KT-Sports
  • komfortabler Gel-Überzug
  • für Straßenfahrräder und Mountainbikes geeignet
  • mit Silikon-Gel gearbeitet
  • langlebige Produkte
  • einfache und schnelle Montage
  • Kordelzug verhindert Verrutschen
  • Geld-zurück-Garantie, wenn Überzug nicht passt

Neben diesen Anbietern existieren noch weitere Hersteller, die für hochwertige und gut verarbeitete Fahrradsattelbezüge in langlebiger Qualität bekannt sind. Du kannst die Produkte übrigens nicht nur beim Fachhändler kaufen, sondern dein Glück ebenfalls online bei eBay und Amazon versuchen. Weitere Kundenlieblinge sind diese Marken:

  • Reissner
  • Tempur
  • Basil

Die 4 beliebtesten Fahrradsattelbezüge

Gepolsterter Überzug für lange Routen von Zacro

( Rezensionen)
Gepolsterter Überzug für lange Routen von Zacro

Besonderheiten

  • Polstersattelüberzug in 29 x 27 cm
  • für Männer, Frauen und Kinder
  • für längeres Radfahren
  • einfache Montage
Wenn du lange Radtouren und ausgiebiges Radfahren schätzt, bist du mit diesem Polstersattelüberzug von Zacro gut beraten. Das Modell eignet sich laut Hersteller für Männer, Frauen und Kinder. Es besteht aus weichem Gel und ist einfach zu montieren. Einmal angebracht soll es langlebig für einen hohen Komfort beim Fahrradfahren sorgen. Bei den Kunden bekommt dieser Fahrradsattelüberzug durchweg positive Bewertungen. Die gute Polsterung sowie die einfache Anbringung werden besonders lobend erwähnt.
Amazon.de
19,00
inkl 19% MwSt

Lammfell-Fahrradsattelbezug für Sommer und Winter von Reissner

( Rezensionen)
Lammfell-Fahrradsattelbezug für Sommer und Winter von Reissner

Besonderheiten

  • aus Merino Lammfell Qualität
  • in vier Standardgrößen erhältlich
  • Gummi zur Fixierung
  • für Sommer und Winter geeignet
Falls du auf der Suche nach einem wärmenden Begleiter für die kalte Jahreszeit bist, empfiehlt sich der Lammfell-Fahrradsattelbezug von Reissner. Dieser ist zu 100% in Merino-Lammfell-Qualität gefertigt ist in vier Standardgrößen erhältlich. Da ist bestimmt eine Größe für dich dabei. Um einen möglichst guten Halt zu garantieren, ist der Bezug mit einem Gummi zur Fixierung ausgerüstet. Zudem kannst du ihn im Winter und Sommer nutzen. Dank der hochwertigen Materialqualität kommst du in keiner Jahreszeit ins Schwitzen. Die weichen Materialien verhindern schmerzende der Druckstellen nach einer langen Fahrradtour. Zudem lässt das Lammfell die Luft zwischen Sitz und Körper zirkulieren, weshalb dieses Modell temperaturausgleichend wirkt. Bisheriger Nutzer bestätigen diese Eigenschaften und bewerten den Überzug durchweg sehr positiv.
Amazon.de
19,99
inkl 19% MwSt

Gelüberzug für In- und Outdoor-Bikes von Zacro

( Rezensionen)
Gelüberzug für In- und Outdoor-Bikes von Zacro

Besonderheiten

  • Gel-Überzug für In- und Outdoor-Cycling
  • für Männer, Frauen und Kinder
  • wasserdichte Eigenschaften
  • schützt den Rücken und bietet komfortablen Sitz
Ob für den In- oder Outdoor-Gebrauch, den Gel-Überzug von Zacro kannst du vielseitig einsetzen. Vorteile dieses Produkts sind, dass es den Rücken schützt und einen komfortablen Sitz bietet. Dadurch kommst du nicht nur bequem ans Ziel, sondern freust dich ebenso auf die Trainingseinheit auf deinem Ergometer oder Indoor-Cycle. Der Überzug ist laut Hersteller bequem wie ein Kissen. Er ist für Männer, Frauen und Kinder geeignet. Außerdem lässt sich die Sattelhaube wasserdicht machen. Dies ist durch einen mitgelieferten zusätzlichen Sitzbezug möglich. Bei dem Modell sind die Kundenmeinungen harmonisch und positiv. Einzelne Nutzer äußern sich geradezu begeistert, weil der Gel-Überzug für hohen Komfort sorgt und lange Strecken ohne Schmerzen ermöglicht.
Amazon.de
15,99
inkl 19% MwSt

Fahrradsitzkissen für alle Größen von Kany

( Rezensionen)
Fahrradsitzkissen für alle Größen von Kany

Besonderheiten

  • Pad-Bezug mit Silica-Gel und Schwamm-Material
  • für alle Größen geeignet
  • schnelle und sichere Montage mit Kordelzug
  • für Mountain- und Road-Bikes
Bequem und komfortabel geht es für dich ab sofort auf Tour, wenn du das Fahrradsitzkissen vom Kany bestellst. Es besteht aus einem Mix aus Silica-Gel und Schwamm-Material. Dadurch gewährt es dir einen hohen Sitzkomfort beim Radfahren. Laut Hersteller ist das Kissen für alle gängigen Sattelgrößen geeignet und kann sowohl für Mountain- als auch für Road-Bikes verwendet werden. Eine schnelle und sichere Montage ist mittel Kordelzug machbar. Die Materialqualität ist robust, weshalb der Bezug dauerhaft seine Funktionen erfüllt. Die Nutzer sind sich einig: Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis, denn sogar lange Strecken sind dank des überraschend hohen Sitzkomfort schmerzfrei zu meistern.
Amazon.de
4,79
inkl 19% MwSt

Fazit

Der Fahrradsattelbezug eignet sich ideal für mehr Bequemlichkeit und zuverlässigen Schutz bei kurzen und langen Touren mit dem Bike. Sie sind flexible und hochwertige Begleiter in platzsparender Größe. Dadurch erhöhen sie nicht nur den Spaß am Fahrradfahren, sondern tragen auch dazu bei, dass dies auf Dauer so bleibt. Der Hauptgrund liegt in der Verwendung strapazierfähiger Materialien, die mit komfortablen Features ausgestattet werden. Sie vermeiden Druckstellen und unangenehme Schmerzen. Wer viel im Winter unterwegs ist, ist mit Lammfell gut beraten. Radfahrer, die häufig lange Touren in der warmen Jahreszeit unternehmen, bekommen mit einem Sattelüberzug mit Gel-Einlagen oder einer vergleichbaren Polsterung das passende Produkt.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben